Die Zukunft

Für die meisten von uns ist die Zukunft ungewiss, nur die wenigsten Menschen wissen sehr viel mehr als die nächsten paar Stunden ihrer Zukunft sicher. Einerseits mag das daran liegen, dass andere Menschen, andere Individuen dieser Erde, meist unberechenbar sind.

Viele von uns haben aber Pläne für die Zukunft. Ob nun für die nächsten 5 Jahre oder eher eine grobe Vorstellung für den Rest ihres noch verbleibenden Lebens ist dabei eher unwichtig. Die Frage ist jedoch, was nützen all diese Pläne wenn ein einziges unverhersehbares (oder vorhersehbares) Ereignis sie über den Haufen werfen können?!

Eine einfache Beichte des Partners, ein Schicksalsschlag in der Familie oder die Liebe, können Pläne über den Haufen werfen an die man sich gehalten hat. Doch wenn ich so bereitwillig Pläne amche, von denen ich weiß, dass sie jederzeit hinfällig werden können, warum mache ich dann welche? Weil sie mir halt geben? Struktur? Oder weil ich mir dann nicht vorkomme wie Hans-guck-in-die-Luft, der ohne die wichtigen Dinge des Lebens wahrzunehmen durch's Leben geht?! So genau weiß cih das nicht, aber ich frage mich was mit den Personen ist, die keine solchen Pläne haben, die ziellos durchs Leben gehen. Leben sie anders? Leben sie sorgloser oder haben sie mehr Spaß?

Vielleicht fühlen sich diese Menshcen auch einfach verloren, fragen sich wo ihr Leben noch hinführen mag, wo sie doch überhaupt nicht wissen wohion momentan. Sie stecken vielleicht fest, verzweifeln vor lauter unbeantworteten Fragen. Möglicherweise sehen sie sich auch nicht in der Lage Pläne zu schmieden, weil sie keine Ahnung haben was sie überhaupt von der Zukunft, von ihrem weiteren Leben erwarten. Wieder andere kommen sicher auch gut klar, mit diesem ungeplanten Leben. Ohne Ziele keine Erwartungen und kein Zwang Dinge zu tun um später etwas dadurch zu erreichen, wenn man eig im Moment gar keine Lust hat...

Jeder muss für sich selbst wissen zu welcher Sorte Mensch er gehört und wo ggf. sein Problem liegt. Ich hoffe für Menschen die ohne Plan sind und deswegen nicht weiter kommen im Leben, dass sie jemandne haben der sie unterstützt, ihnen Hilft, sodass sie auf dem rechten Weg bleiben, bzw. dorthin zurück finden und das ihre Gestalt annimmt und sie mit leichter Vorfreude auf sie zugehen können...

1 Kommentar 23.6.10 22:58, kommentieren

Werbung


Wunschdenken

Viele von uns fragen sich ob ihr Leben wirklich das ist, was sie haben wollen. Sie fragen sich ob sie nicht mehr aus sich hätten machen können.

Doch ich denke wir sollten uns etwas anderes fragen: Sind wir glücklich? Bin Ich glücklich mit meinem Leben?  

Egal was andere sagen, ob sie sich wundern wie Ich lebe oder ob sie es bewundern, solange ich glücklich bin ist alles im Lot. Mir fehlt nichts und ich bin gesund, reicht das denn nicht?!Leider nicht, den meisten jedenfalls nicht.

Doch was, wenn wir nicht glücklich sind mit dem was wir haben? Wir wünschen uns eine Familie, Freunde, Respekt oder eine bessere Arbeit... Wie wird man glücklich? Wunschdenken allein hilft uns nicht weiter, wir müssen etwas dafür tun! Doch was sind wir bereit zu geben? Nicht alles fällt uns in den Schoss. Wir müssen uns aufraffen für uns eintreten und kämpfen für die Dinge die uns glücklich machen.

19.6.10 21:34, kommentieren